Suche
  • Oliwia

Ver (trauen) !

Bevor Du dich einer anderen Person anvertraust, solltest du zu allererst DIR selbst am Meisten vertrauen.




Traue dich...

zu DIR zu stehen, deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen, Nein zu sagen, auszusprechen was du fühlst, Ruhe zu gönnen, Nichts zu tun, Entscheidungen über Bord zu werfen, DIR einzugestehen eine falsche Reaktion kommuniziert zu haben, neue Wege zu gehen um dann zu merken, dass es nicht der richtige Weg für DICH war.

Traue DIR am Meisten zu, denn nur DU kennst deine Willenskraft, deine Stärke. Lass dich nicht von der Außenwelt beeinflussen, verunsichern oder umstimmen nur, weil es nicht deren Weg ist, oder es so noch nicht gehandhabt wird oder bisher wurde.


Bedenke immer: " Es sind deren Grenzen, Anschauungen & Gefühle. NICHT Deine! "


 


Ich schrieb bereits in einem früheren Artikel etwas über meine Vergangenheit, meiner Kindheit und Entwicklung die mich geprägt hat, nicht zum Positiven, doch sie hat mich geprägt.


Seitdem ich mich bewusster mit MIR beschäftige, mit meiner kleinen Familie von 4 Männern, wird mir immer mehr bewusst, wie sehr ich mich selbst verleugnet habe, all die Jahre. Ich habe MIR selbst nicht im Ansatz so viel vertraut, wie ich mich anderen Menschen anvertraut habe. Dadurch nahm ich eine " Falsche Identität" an und wollte sogar geliebte Menschen um mich herum verändern. Dies zu erkennen tat und tut weh !! Es ist eine Erkenntnis die Groll, Hass, Wut, Missgunst, Tränen des Ärgers und der Hilflosigkeit aber vor allem der dadurch wahren Stärke in mir hervorruft.


Wenn ich mich mit meinen Mitmenschen über meine Schwangerschaft unterhielt und ihnen über unsere, aber vor allem MEINE Entscheidungen über Arztbesuche, Pflicht oder Wunschleistungen, Wunsch - Geburtsort, U- Untersuchungen, Impfungen, Medikamente etc. erzählte, bekam ich verschiedene Reaktionen zu spüren und teils zu hören. Und das ist auch gut so. Ich bin dankbar dafür. Dankbar für jedes Gespräch indem ich Menschen mitteilen darf, warum ICH mich für diesen Weg entschieden habe. Nicht selten erfahre ich Bewunderung.

Dabei geht es mir in keinster Weise um Bewunderung. Mir geht es einzig und allein darum, meinen Mitmenschen Mut zu machen, sich selbst und ihren Entscheidungen bewusst zu werden und zu Sich zu stehen mit allem was noch kommen mag. Vertraue DIR !


Ob Entscheidungen leicht zu fällen sind mag vielleicht bei der Shopping Tour, einer Reise oder einem Restaurant Besuch sein, doch nicht bei denen die dein ICH , deine Identität prägen und schon gar nicht die deiner Familie, deiner Kinder.








Bewusstes Vertrauen in Sich führt zu

bewussten & klaren Entscheidungen

und ist somit der Schlüssel

zum Urvertrauen!














Es ist in keinster Weise verantwortungslos sich bewusst gegen oder aber auch für etwas zu entscheiden, solange man es mit vollsten Vertrauen in sich tut.


Fakt ist doch. Wenn du DIR am meisten vertraust, triffst du verantwortungsvolle aber vor allem bewusste Entscheidungen. Tust du es nicht, gibst du die Verantwortung an eine weitere Person ab und musst damit rechnen, dass eine nicht zufriedenstellende Entscheidung für dich getroffen wird.


Natürlich ist es einfacher Entscheidungen abzugeben. Damit gibst du aber immer ein Stück Selbstvertrauen ab. Du verlierst dich. Nicht du weist mehr was alles in deiner Macht steht, welche Kraft dein Körper hat, sondern eine andere Person sagt dir wozu du im Stande bist und wozu nicht. Mit welchem Recht frage ich DICH?

Diese andere, womöglich dir völlig fremde Person kann doch überhaupt nicht wissen wozu du im Stande bist.

Und so schenken wir Tag täglich anderen Personen fast kostenlos unser Vertrauen, lassen sie für uns Entscheidungen treffen und dabei eben nicht ohne Kosten unseres SEINS.......


Bist du bereit diese Kosten zu tragen? Nein!? Dann solltest du sofort anfangen Deinem ICH mehr Vertrauen zu schenken. Es wird nicht von jetzt auf gleich passieren. Du wirst dich immer wieder dabei ertappen, wie du andere Menschen Entscheidungen treffen lässt nur, weil du Angst hast eine falsche Entscheidung zu treffen. Doch lass dir gesagt sein.

Es gehört dazu falsche Entscheidungen zu treffen. Ganz besonders, wenn man auf dem Weg ist sein verlorenes ICH, sein Urvertrauen zu entdecken oder wieder zu finden.



Ich habe es nach Jahren geschafft, mein ICH zu finden. Von meinem Mann mit Liebe und den Glauben an mich unterstützt, bin ich heute eine selbstbewusste, sich ihrer Kräfte und Stärken bewusste Frau und Mama von drei wundervollen Kindern.


Von Herzen wünsche ich mir für DICH, dass du DEINEN Weg findest. Deinen persönlichen Schlüssel zu DIR, zu deinem Urvertrauen.


Viele Schritte werde ich auf meinem persönlichen Weg noch beschreiten. Und manchmal ist ein Wegbegleiter eine wertvolle Stütze. Wie dein Weg sein wird, ob ebenerdig, steil, holprig oder wüst wirst du nur herausfinden, wenn du anfängst ihn zu gehen. Tue es und erfreue dich deines Vertrauens in DICH.


 


EINES TAGES wirst Du dort sein, wo du immer hin wolltest. Vertraue darauf !



 



38 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen