Suche
  • Oliwia

Natürliche Aromen - Ihre Verarbeitung und ihre Wirkung

Aktualisiert: 16. Dez. 2021



Wissenswertes über natürliche Aromen


Die chemische Zusammensetzung einer jeden Pflanze, jeder Blüte, eines jeden Baumes ist grandios. Die Natur ist so vielfältig, farbenfroh, duftend voller Leben und wert geschätzt zu werden.

Damit natürliche Aromastoffe dich in vollen Zügen unterstützen können bedarf es mehr als nur der Nachfrage her zu werden. Bevor wir ein Elixier in der Hand halten können, müssen viele Faktoren übereinstimmen.

-​Sorgfältig ausgewählte Samen

- Kultivierung der einzelnen Pflanzen nach ihren Bedürfnissen

- Bodenbeschaffenheit und Standort

- Verantwortungsvolle, ethische Wirtschaft

- Art und Zeitgerechte Ernte

- Schonende Destillation

- Standard und Qualitätsprüfung

- Fair Trade Prinzipien

Wenn all diese entscheidenden Faktoren eingehalten werden, können wir die vielseitige Kraft der reinen Aromen intensiv erleben.

Jede Missachtung der wichtigen Faktoren, ja sogar die kleinste Abweichung macht sich in der Wirkkraft bemerkbar.



Wissenswertes über die Aroma Destillation verschiedener Pflanzen



Blumen:


Fast alle Bestandteile einer Blume können destilliert werden. Sowohl Blüten als auch die Blätter. Im schonenden, Zeit intensiven Verfahren kann man das kostbarste einer Blume bekommen - ihr Blut.

Blumen sind sehr achtsam zu ernten. Es gibt Blumen die sofort vor Ort destilliert werden, andere müssen ein paar Tage ruhen. Manch eine wird vor Tagesanbruch wie die Rose und wiederum andere vor Nachteinbruch geerntet um dich bestens auf seelisch, körperlich und geistiger Ebene zu unterstützen.


Pflanzen sind voller Leben und schenken nur ihr Herzblut, wenn man behutsam mit ihnen umgeht. So ist es enorm wichtig auf die Ernte Zeit, Ernte Art und Schluss endlich das Destillationsverfahren zu achten. Jede Pflanze bedarf einer entsprechenden Hingabe und ausreichender Zeit.


"In der Ruhe liegt die Kraft. "




Kräuter und Gräser:


Wir alle kennen und verwenden sie in unserer Küche zum Kochen und Backen.

Selbstverständlich kommen sie täglich zum Einsatz um Gerichten die nötige Würze zu verleihen.


Doch wusstest du, dass sie dadurch auch unserer Verdauung dienen?

Wusstest du, dass sie dadurch unsere Organe bestens in ihren Funktionen unterstützen, wie den Stoffwechsel, die Reinigung, Hormonproduktion und vieles mehr?


Unsere Küchenhelfer werden ebenso wie die Blumen achtsam geerntet und schonend Dampf destilliert. So viele Kräuter es gibt, so viele Einsatzmöglichkeiten gibt es auch.




Hildegard von Bingen sagte einst: " Für jedes Unheil ist ein Kraut gewachsen."






Bäume:


Wusstest du, dass ein Baum viele Bestandteile hat, welche schonend destilliert werden können und sich dadurch hundertfache chemische Bestandteile ergeben?

Anatomisch gesehen ist ein Baum dem Menschen sehr ähnlich.



  • Die Wurzeln sind wie unsere Füße: Sie verleihen uns die nötige Standfestigkeit. So gehen wir von A nach B. Idealerweise stehen wir mit beiden Füßen fest im Leben. Nichts kann uns umhauen.

  • Der Stamm ist wie unsere Knochen: Sie verleihen uns Stabilität und Rückgrat.

  • Die Rinde ist wie unsere Haut: Sie schützt uns vor Schädlingen, Witterungen und Verletzungen.

  • Das Harz ist wie unser Blut: Es versorgt unsere Organe mit Flüssigkeit, Proteinen & Sauerstoff.

  • Die Äste sind wie unsere Arme: Sie tragen uns überall hin und umarmen was ihnen lieb ist.

  • Die Krone ist wie unser Kopf: Er hält uns über Wasser wenn es mal holprig wird.


Die Zypresse wird 24 Stunden schonend destilliert um all ihre 280 chemischen Bestandteile (Wirkstoffe) zu lösen. Würde man nur 20 Stunden schonend destillieren, so würden sich lediglich 20 chemische Bestandteile lösen. Somit verringert sich die Wirkkraft/Bandbreite um das 14 Fache.



Faszinierend findest du nicht auch?




Früchte:


Sie schmecken nicht nur lecker. Sie verleihen dem Leben auch eine gewisse Klarheit, Süße und Geborgenheit.


Erinnerst du dich aus deiner Kindheit an den Obstkuchen deiner geliebten Oma und schmunzelst liebevoll, wenn du dieses Obst genießt? Dieser Duft steigt sofort in die Nase und lässt dich Erinnerungen intensiv erleben. Das ist der kleine Nebeneffekt ausgelöst durch das Aroma der Frucht. So funktioniert unser limbisches System.


Wundervoll welche Möglichkeiten unser Körper hat, mit Erinnerung in Berührung zu kommen, sie bewusst wahr zu nehmen und zu genießen.


Früchte werden Kalt gepresst um ihre gesamten chemischen Bestandteile zu gewinnen.




Wenn dir das Leben Früchte schenkt - dann verwandle ihre Süße zur Limonade.





Wissenswertes über die Wirkung von Aromen


Jeden Tag atmen wir ein und aus. Bewusst und unbewusst. Durch die Nase und über unsere Haut. Selbstverständlich oder? Aber wusstest du, dass wir dadurch Einfluss auf unser limbisches System haben, auf unsere Emotionen, unsere Gedanken, Handlungen und unsere Organe?


Aromen können gezielt ihre Wirkkraft entfalten .....


... durch Inhalationen mittels Diffuser aber auch Hand Inhalationen

... durch Massagen

... durch Bäder, auch Sauna

... durch Gesichtsdampfbäder

... durch Chemie freie Haushaltsprodukte

... durch Hilfsmittel wie Umschläge, Kompressen, Salben

... durch Pflegeprodukte





Wie schnell? Wo angekommen?​


- In ca. 22 Sekunden sind die Moleküle im Gehirn angedockt.

- In ca. 2 Minuten sind die Moleküle im Blut nachweisbar.

- In ca. 20 Minuten sind sie in jeder Zelle angekommen.



 


Als ich meine erste Berührung mit den ätherischen Ölen hatte und sich ein schnelles erstes Erfolgserlebnis zeigte und anhielt wusste ich, es steckt mehr dahinter als nur ein Duft.

Ich wollte ganz genau verstehen warum diese Aromen so vielseitig sind und begann mein Fernstudium der Aromatherapie.


Du willst mehr wissen wie du die natürlichen Aromen nutzen kannst um dein Wohlbefinden und das deiner Familie zu verbessern, dann berate ich dich sehr gerne individuell persönlich.

Weiter zur Aromatherapie >>



Lass dich durch verschiedene Artikel inspirieren.



 


"Meine Mitmenschen zu inspirieren & ihr Leben durch mein Wissen zu bereichern, bereitet mir Freude."


83 Ansichten0 Kommentare